Die erhöhte Ebene - Pilotprojekt für mehr Tierwohl

Gemeinsam mit den Projektpartnern Rügenwalder Mühle und Big Dutchman stellte die Goldschmaus Gruppe am Montag, den 03. Juni 2019, einen innovativen Ansatz zur Verbesserung auch bestehender Haltungssysteme vor.

Über eine zweite Ebene in den Stallbuchten werden in der Ferkelaufzucht mehr Platz und mehr Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen. Zusätzlich bietet die erhöhte Ebene die Möglichkeit, Kot-, Futter- und Aktivitätsbereiche klarer zu trennen – das ist vor allem für das Wohlbefinden der Tiere sehr wichtig. Und das alles mit nur wenig zusätzlichem Aufwand für die Landwirte: Die Ausstattungen können nachgerüstet werden und die Ebenen lassen sich schnell und einfach reinigen.

Das Projekt startet in einer Stallanlage mit etwa 2.400 Tieren und wird weiterhin wissenschaftlich begleitet, nachdem erste Forschungsergebnisse mit geringeren Tierzahlen im Rahmen des Arbeitskreis Tierwohl der Rügenwalder Mühle gesammelt wurden. Bewährt sich die zweite Ebene auch in der Praxis, könnte dies ein Beispiel für weitere Landwirte sein.